logo_pn_75h

bilder_kopf19

AKTUELLES IM FOKUS

Exzellenzpreis 2017 an Klaus C. Ploenzke

verleihung exzellenzpreis ploenzke

Klaus Christian Plönzke erhält Exzellenzpreis 2017 des Liberalen Mittelstandes Hessen


PMI Continuing Professional Education Product of the Year Award

teaser award spirit

November 2017, Spirit@PM erhält den
Product of the Year Award


„Citysens“. Stadtwerke schließen Kooperation mit Ulmer IT-Firmen ab.

teaser citysense

Pressemitteilung SWU


Im Fokus der Planer und Umsetzer IT-basierter Verfahren liegen vor allem Funktionalität, Bedienbarkeit und Sicherheitsaspekte. Die Performance als unabdingbarer Teil der Akzeptanz wird selten definiert, seltener geplant und fast nie gezielt umgesetzt. Dabei drohen hier vor allem in geschäftskritischen Augenblicken folgenschwere Engpässe.

Mit unserer bewährten und standardisierten Methodik identifizieren und lösen wir bestehende Performanceprobleme und planen frühzeitig im Systemdesign die nötigen Regeln zum späteren Erreichen der richtigen Performance.

Performancepotenzial
Performance wird oft nur dann wahrgenommen, wenn sie unzureichend ist. Darin liegt das Dilemma der Performanceplanung. Die Antwortzeit oder der Durchsatz werden meist als gegeben betrachtet, mit hoffnungsvollem Blick auf das schnelle Datenbanksystem oder die neue Hardware, die es schon richten werden.

Bestehende Systeme wie SAP-Systeme, Kernbanken Transaktionssysteme, Webshops und batch-orientierte Data-Warehouse-Systeme bieten das Potenzial für eine drastische TCO-Kostenreduktion durch Performancesteigerungen um den Faktor 3 bis 10 und in bestimmten Bereichen deutlich mehr.

Reduziere den Ressourcenverbrauch durch „PerformancePlus"
Mit unserem standardisierten Vorgehensmodell führen wir klassische Optimierungsmethoden zusammen:

  • Load Balancing: Bestimmte Ressourcen werden mit Hilfe von Parametern ausbalanciert, um eine möglichst umfassende Benutzung der investierten Hardware zu erreichen.
  • Sizing bzw. Erweiterung der begrenzenden Systemressourcen: Wird ein Engpass erkannt, z.B. die CPU, so wird entsprechend viel dieser Systemressource nachgerüstet, um den begrenzenden Ressourcenengpass zu erweitern.
  • Reduzierung des Verbrauchs an Systemressourcen. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob das System 100.000 Einheiten oder nur 500 Einheiten verarbeiten muss.

Nutzen unserer praxisnahen Optimierungsmethode

  • Reduktion der Systembelastung und damit hohes Einsparungspotenzial von Ressourcen und Kosten
  • Response-Optimierung Ihrer IT-Systeme und somit zufriedene Anwender
  • Steigerung der Gesamtstabilität und Verfügbarkeit
  • Proaktive Optimierung für den Hochlastbetrieb
  • Projektsicherheit für Projekte, dass die geplante Performance beim GoLive auch geliefert werden kann
 
Copyright © 2017 Ploenzke Netzwerk. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.