logo_pn_75h

bilder_kopf15

AKTUELLES IM FOKUS

„Citysens“. Stadtwerke schließen Kooperation mit Ulmer IT-Firmen ab.

teaser citysense

Pressemitteilung SWU


Informationssicherheits-Managementsysteme

teaser isms

Computerwoche
Steigende Cyberrisiken lassen Unternehmen investieren


An optimum in IT service innovation

optivation discovery 2017 08

OPTIVATION Mainz in der August-Ausgabe von Discover Germany.


Eine validierte Lösung zur Archivierung von Altdaten aus QA/QC-Applikationen ermöglicht die Abschaltung der Altsysteme.


Branche

Pharma/ Chemie

Kunde

Global agierendes Unternehmen

Herausforderung/Problemstellung

Durch die Einführung globaler IT-Lösungen für die Geschäftsprozesse in den Bereichen Quality Assurance (QA) und Quality Control (QC) bei einem global agierenden Kunden der Pharmabranche wurden mehr als 20 Altsysteme nicht mehr produktiv verwendet.

Aufgrund der regulatorischen Aufbewahrungspflicht für Daten im Pharmabereich und der bevorstehenden Out-Of-Support-Situation einiger Applikationen wurde entschieden, die Daten auf einer zentralen Plattform zu archivieren und danach die Alt-Applikationen entsprechend stillzulegen.

Alle IT Systeme wurden im GxP Umfeld benutzt. Entscheidend ist, dass die „electronic records" (ERES) für Prüfungen und Inspektionen für die Dauer der Aufbewahrungspflicht verfügbar gehalten werden müssen.

Lösung

Basis für die entwickelte Lösung ist ein SAP BW System mit Anbindung an die Archivierungs-Komponente IXOS, ein OpenText-Content Repository.
Das SAP BW System wurde als ein zentrales und kostengünstiges Archivierungsportal implementiert. Der Benutzer kann unter Berücksichtigung eines Berechtigungskonzeptes über eine Web-Applikation im Intranet weltweit auf die benötigten Daten zugreifen.

Die nahtlose Integration des OpenText Content Repository erweitert die Standardfunktionalität des SAP BW Systems. Es bietet eine sichere Langzeitarchivierung für elektronische Aufzeichnungen und eignet sich für diverse Formate: PDF-Ausdrucke, MS Word-Dokumente, Bilder, HTML-Dateien und vieles mehr.

Über die gemeinsame Schnittstelle SAP ArchiveLink können die gespeicherten Dokumente in SAP BEx WebTemplates eingebunden und von dort abgerufen werden. Somit stehen dem Benutzer Legacy-Informationen in einheitlicher Form innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung.

Nutzen für den Kunden

  • globale Datenarchivierung aus LIMS- und QA-Altsystemen
  • plattformunabhängige Lösung mit Web-Interface
  • offene Lösung für diverse Quellsysteme
  • Senkung der Unterhaltungskosten für die IT-Systemlandschaft
  • saubere Trennung der Legacy Daten nach Geschäftsbereichen
  • individuelle Lösung unter Berücksichtigung der Benutzeranforderungen
  • integriertes Berechtigungskonzept
  • Validierungs- & Quality Management-Ansatz unter Einhaltung aller Regularien

Im Laufe des Projektes arbeitete thinkbetter eng mit den Business- und IT-Verantwortlichen des Kunden zusammen. Die Dokumentation der Ergebnisse zu den einzelnen Projektphasen wurde nach strengen Pharma-Richtlinien durchgeführt. Damit ist die implementierte Archivierungsplattform vollständig validiert.

Rolle

Konzeption, Entwicklung, Umsetzung, Projektleitung

 

 
Copyright © 2017 Ploenzke Netzwerk. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.